Lehr- und Lernräume: Erkunden - Gestalten - Eröffnen
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Symposium 2020
Lehr- und Lernräume: Erkunden – Gestalten – Eröffnen

LMU München, 6. und 7. Oktober 2020
Ort: wird noch bekannt gegeben


Das Münchner Dozierenden-Netzwerk organisiert im Jahr 2020 bereits zum vierten Mal sein interdisziplinäres Symposium rund um Fragen der Hochschullehre. Diesmal steht die Frage nach geeigneten Lehr- und Lernräumen im Zentrum. Denn Lehren und Lernen findet immer in räumlichen Kontexten statt, die hinderlich oder förderlich sein können. Diese Räume können von ganz verschiedener Art sein und sie müssen sich keineswegs auf den Hörsaal und Seminarraum beschränken. Das Symposium möchte diese Räume erkunden und zugleich neue Räume für die Lehre eröffnen. Folgende Fragen sollen dabei diskutiert werden:

  • Welche Lehr- und Lernräume innerhalb und außerhalb der Hochschule haben sich bislang bewährt? Wo liegen ihre Grenzen, wo ihre Möglichkeiten?
  • Wie lassen sich Lehr- und Lernräume gestalten? Welche Materialien (Tafel, Poster, …) und welche Technik (Tablets, Smartboards, Visualizer, …) haben sich bewährt oder bieten neue Möglichkeiten?
  • Wie lassen sich virtuelle Lehr- und Lernräume gestalten? Wie lassen sich physische und virtuelle Räume fruchtbar miteinander kombinieren?
  • Welche neuen Lehr- und Lernräume lassen sich angesichts der Herausforderungen der Hochschullehre zusätzlich eröffnen? Wo gibt es Raum für Experimente, wo für Kooperationen?
  • Inwiefern sollen und können Lehr- und Lernräume öffentlich zugänglich sein? Inwiefern sollen und können sie abgeschlossen sein?

Das Symposium richtet sich vor allem an die Angehörigen der Münchner Hochschulen, die Teilnahme ist aber auch für interessierte Hochschullehrende von Außerhalb möglich.

Die Tagung wird gefördert im Rahmen von Lehre@LMU.

logo_lehre